Skip to main content
Foto - Copyright Lingener Marionettentheater im Professorenhaus e.V.
Foto - Copyright Lingener Marionettentheater im Professorenhaus e.V.
Foto - Copyright Lingener Marionettentheater im Professorenhaus e.V.
Pfalzgraf Siegfried und die schöne Genoveva

Pfalzgraf Siegfried und die schöne Genoveva

Die Sage von der unschuldig ins Unglück geratenen Pfalzgräfin Genoveva wurde als beliebter Stoff immer wieder auf den Marionettentheatern des 18. und 19. Jahrhunderts gespielt und zwar in verschiedenen Fassungen: Nicht immer gab es ein „Happy-End“ .

Während in einigen Fassungen Genoveva ihrem geliebten Mann Siegfried begegnet und danach stirbt, bringen andere Fassungen ein glückliches Ende: Genoveva wird gesund und die Familie lebt glücklich bis an ihr Ende.

Wir haben uns für die Fassung mit dem glücklichen Ende entschieden, vor allem deswegen, weil die Figur des Hans Wurst, der in unserem Theater damit im nunmehr dritten Stück auftritt – nach DON JUAN oder DER STEINERNE GAST und DOKTOR FAUSTS HÖLLENFAHRT – als Sieger über die finsteren Mächte des Schicksals triumphieren soll.

  • Premiere: 24. November 2006